Momente, in denen ich aus vollem Hals erfundene Country-Lieder singe, die immer von Heimat oder Liebe handeln

Ich kochte mir Appartement-Nudeln, ohne Pfeffer, ohne Zitrone, nur Gemüse und Butter und Kremfresch, dabei sang ich laut und tief aus dem Bauch heraus erfundene und sentimentale Country-Lieder, während draußen ein goldener Sturzregen niederging und aufgeregt Stühle herumgetragen wurden. Es blieben leuchtende Tropfen und Flächen auf Fenstern und Flachdächern.

Dann las ich, mit dem Sessel ganz nah an das große Fenster gerückt, Diderots Nonne aus dem Bücherschrank. Als es zu dunkel wurde, las ich im kühlen Bett weiter. Duschte dann heiß und schlief ein, ohne ein weiteres Wort zu schreiben oder zu denken.