Workbook Intensive

Ich mag Orte, an denen man in der Öffentlichkeit unbesorgt Oropax tragen kann. Wo das alle machen – wo alle für die Ruhe hingehen. Der Zeitschriftenlesesaal früh an einem Wochenende … aah. Hier rieche ich lauter würzige alte Herren. Das ist nicht unangenehm.

Ich sorge mich allerdings um mein neues Workbook. Ich bin langsam, obwohl ich die gesamte Zeit tippe und denke. Schaffe ich das?

Ich bin so was von langsam.

Ich werde immer langsamer, obwohl ich immer mehr tippe.

Es gibt hier einen Alles-Leser. Der holt sich ein Buch oder eine Zeitung oder eine Zeitschrift, setzt sich immer woanders damit hin und blättert es durch, zwei drei Minuten maximal. Dann steht er auf und holt das nächste Element.

Interessant an diesem konzentrierten täglichen Flow-Schreiben: es tauchen wieder die Stimmungen auf. So wie früher, auf einmal bin ich wieder urplötzlich und grundlos an einem bestimmten Ort.

Gut. Weiter geht's.