Diese Stadt

Vor meinem Haus übergeben sich Blondinen unter rotem Himmel

Ich stehe am Fenster und nage an einem Knochen sie stützen sich
so schön ab und werden morgen alle stinken ich stehe am Fenster und
reibe meine Hosennähte soll ich ihnen ein Stück Kuchen bringen

Durchsichtige Engel haben genug von dieser Stadt sie suchen Hunde
denen sie in die Augen schauen können und verpassen darüber ihren Flug
im DM am Flughafen suchen sie Trost

Mein Bruder steht nicht mehr an seinem Fenster er bringt ihnen Kuchen
hält ihnen die Haare und wischt ihre Stirn führt sie in weiche Betten und
deckt sie zu die Blondinen seufzen

Die Engel bekommen einen Flieger und können endlich
ihre Stirn an das doppelte Glas lehnen

 

(Das Gedicht wird hier fein besprochen von Leander Beil. Trotz der Blondinen darin.)

Ricarda Kielgedicht