Ricarda Kiel
Ricarda Kiel

31

Ein Mann im Morgenlicht auf einer breiten Wohnstraße mit Bäumen. Er trägt einen grauen Parka und hat eine Glatze, und einen kleinen Kopf, und kleine Füße. Er sitzt auf einem blauen Moped, lehnt sich nach vorne, hält die Hände verknotet und darin eine Zigarette.

30

Zwei junge Mädchen, Teenager in Leggings, und ein erwachsener Mann stehen um eine Parkbank herum. Die Mädchen drücken vorsichtig eine große, dunkle, auf ihren Hinterbeinen stehende Dogge an die Bank, die eine hat ihre Hände auf dem Rücken, die andere an dem Hintern des Hundes. Der Mann schaut mit einem nervösen Gesicht in sein Mobiltelefon.

29

Ein schmales Tal mit dunklen Schieferhäusern, alle in der gleichen Höhe, und einem erhöhten Friedhof, auf dessen Parkplatz ein Mann in kurzen Hosen aus einem sportlichen dunklen Wagen ein mannsgroßes Holzkreuz über der Schulter aus dem Auto zieht.

28

Ein breiter orangener Industrie-Müllcontainer mit geöffnetem Deckel, aus dem ein Dutzend Tauben auffliegen.

27

Drei Menschen von hinten in einer Hofeinfahrt. Sie schieben ein Motorrad auf einer Metallrampe in einen Wagen, der Mann steht im Auto und zieht, die Frau steht unten an der Rampe und drückt. Sie steht breitbeinig und muss viel Kraft aufbringen, ihre Pomuskeln sind gespannt, sie trägt eine dünne bunte Sportleggings. Der dritte Mann geht mit seinem Hund spazieren auf dem Gehweg vor der Hofeinfahrt, er trägt eine Jacke mit neongelben Ärmeln und beobachtet den Vorgang, sein Hund trottet geradeaus weiter.

26

Das Bild einer Ladefläche aus Beton. Unter dem Schild „Ladezone“ steht ein Stuhl, darauf sitzt ein Mann mit dunklen, kinnlangen Haaren und einem blaugemusterten Kimono. Er hat die Füße von sich gestreckt, hält die Augen geschlossen, das Kinn auf der Brust und die Arme fest um sich selber gewickelt.

24

Ein Bild von einer Straßenkehrmaschine auf dem Gehweg von der Seite. Der Fahrer ist alleine darin und hat auf dem Boden neben seinem Sitz fünf große, gefüllte Plastiktüten mit dem Aufdruck eines türkischen Supermarkts stehen.

25

Ein Bild von einem Bach im Wald, mit viel sommerlichem Grün drumrum. In dem Bach stehen zwei Pferde und kühlen ihre Fesseln, auf den Pferden sitzen Polizisten.

23

Ein Bild von einem Kind, das seinen Anorak von vorne angezogen und die leuchtend grüne Kapuze über das Gesicht gezogen hat wie eine Maske ohne Augenlöcher. Das Kind streckt die Arme weit nach vorne aus und steht einem Mann gegenüber, der es anschaut und von dem wir nur den Rücken sehen.

22

Das Bild einer himmelfüllenden, weich verwaschenen Wolke und rechts davon, und dahinter, wie hinter einem halb zur Seite gezogenen Vorhang, üppige, leuchtend konturierte Büschelwölkchen auf blau.

21

Ein Herr mit ordentlichem Hemd und dezent karierter Hose und sehr gerader Nase, der diese Nase in einem Zugsitz über Lotto-Scheine beugt und sie sortiert. Hinter ihm an der Wand des Waggons hängt seine Jacke: eine dunkelblaue Bomberjacke mit glänzend orangenem Innenfutter, an deren Waschanleitungs-Schnipsel ein Plastiktütchen mit den Ersatzknöpfen hängt.

20

Das Bild eines kleinen dicklichen Jungens an der Hand eines Erwachsenen. Der Junge trägt eine enge Mütze, die mit einem Tigerkopf bedruckt ist, und beugt sich suchend oder traurig nach vorne, so dass nur noch der Tigerkopf sichtbar ist und als sein eigener erscheint.

19

Ein Bild von zwei Menschen in einem parkenden Auto hinter der Windschutzscheibe. Sie legt eine Zahnbürste nach vorne auf die Ablage und er wischt sich eine Träne weg.

18

Ein Bild einer Straße von oben, vor dem Hauseingang eines großen Mehrfamilienhauses fotografiert ein Mann eine Frau. Sie trägt Strümpfe und Hut und posiert vor einem weißen Lieferwagen. Ein Kleinkind in Regenstiefeln steht auf dem Gehweg und die drei Personen bilden ein gleichschenkeliges Dreieck zueinander.

17

Ein Bild eines geparkten Autos von der Seite im Dunkeln, vorn sitzen zwei junge Männer mit Baseballkäppis und schauen in einen Laptop, ihre Gesichter leuchten hell in dem Computerlicht. Auf dem Bildschirm: ein eingescannter, handgeschriebener Zettel.

16

Ein Bild von einem kleinen Mann von hinten. Er trägt einen braunen, zu weiten Anzug und einen zebragemusterten Sessel in der Form eines Damenschuhs mit hohem Absatz. Auf der Fußspitze des High-Heels ist die Sitzfläche.

15

Ein Bild eines Manns in einem Fenster, mittig gerahmt. Er ist draußen und blickt nach vorne, wir sehen sein wässriges Profil und die rosa Haut. Er trägt eine rentnerbeige Jacke mit Kapuze und schürzt die Lippen, darin der Trinkhalm eines Kakaos im Tetra-Pack.

14

Das Bild eines Polizisten im Profil vor einem Parkettladen. Er ist ein großer Wachmann mit einem runden, geschwungenen Bauch, er schaut direkt und freundlich in den Laden und schwingt die Hand zum Gruß.

13

Ein Bild einer Frau in weißer Hose und engem Oberteil. Sie macht riesige Schritte durch den Regen auf ein Auto zu, ihre Pumps stecken an ihren Füßen in durchsichtigen Plastiktüten die sich aufplustern wie Quallen. Die Umstehenden lächeln unter ihren Regenschirmen.

12

Ein Mann von hinten auf einer großen Straße. Er ist barfuß. In der Hand und angesetzt unter dem Kinn: eine Geige. Auf seinem Rücken, aufgeklebt auf den Kapuzenpullover: ein Smiley aus Klebeband.

11

Ein Bild von einem dunkelhäutigen Mann mit smartem Blick und hohen Wangenknochen, der in einem hellgelben T-Shirt die Straße überquert, aus seinem Mund hängt ein langes Wiener Würstchen. Er beißt nicht ab, er hält es nicht fest, es hängt einfach in einem hohen Bogen da.

10

Ein Bild von einer verbraucht wirkenden Frau mit müden Augen, blondierten Haaren und beschäftigten Gesten, sie trägt Hausschuhe auf der Straße und ein lachsrosa Zipfelkleid über weißen Leggings und mehreren Bauchrollen. Auf dem Kleid steht, quer über ihre Brust: Enjoy your life.

9

Ein Bild einer älteren Frau, mit leicht gerundetem Rücken, großen, hängenden Brüsten und grau durchzogenen Haaren. Sie trägt einen dunkelblauen Wollpullover, dazu einen ordentlichen, altmodischen Wollrock. Ihre Lippen sind groß und ein wenig geöffnet. Sie sitzt an einem Tisch, der bedeckt ist mit Plastiktüten (eine mit Leopardenmuster) und Papierservietten.

In der Plastiktüte direkt vor ihr liegt ein Kochbeutel mit gekochtem Reis. Er dampft nicht. Links daneben steht ein Glas roter Marmelade, eine teure Marke, vielleicht Johannisbeere. Mit einem kleinen Löffel isst sie den Reis und die Marmelade. Hinter dem Reisbeutel liegt eine weitere Serviette ausgebreitet. Hier liegen gesammelte größere Beerenstücke aus der Marmelade.

Ein zweites Bild, kurz darauf:

Die Frau holt sie eine riesige Zitrusfrucht hervor, kindskopfgroß, säbelt den Deckel ab und greift mit beiden Händen unter die Schale.

8

Ein Bild von zwei U-Bahn Sicherheitswachmännern, in ihren neongelb-dunkelblauen Uniformen mit militärischen kleinen Käppis. Sie tun einem Pärchen einen Gefallen und fotografieren sie mit deren Smartphone. Das Pärchen steht am Gleis und hält sich umschlungen, sie hat lange braune Haare und strahlt vor der Riem-Arcaden-Werbung.

7

Ein Bild von einer joggenden Frau. Sie läuft auf einem verschneiten und bestreuten Weg, hinter ihr scheint durch Bäume eine schräg stehende Sonne. Die große Menge an lockigen langen Haaren, die sie lose zusammengebunden trägt, ergibt einen Kranz um ihr Gesicht. Darum bildet sich ein zweiter Kranz aus kondensierter Atemluft, auch in großen wolkigen Locken.

6

Ein Bild von einem Mann in einem Hof. Er ist etwas rundlich, mit einem eskimo-artigen Gesicht, und um ihn liegt Schnee. Er steht an einem Bistro-Tisch und hebt mit beiden Armen in einer umarmenden Bewegung eine kindsgrosse Holzfigur hoch. Die Figur ist ein Koch mit weißer Kleidung und einem runden Bauch, der seine hölzernen Arme eng an sich gepresst hält. Der Mann macht eine unbeeindruckte Miene.

5

Ein Bild von zwei Mädchen in einer U-Bahn. Sie sind Teenager und tragen bunte Jacken und jeder einen Kopfhörerstöpsel im Ohr. Ihre Augen sind exakt gleich geschminkt. Eine hat dunkle und gut gekämmte Haare. Sie fotografiert mit ihrem Telefon den helleren Haaransatz der anderen, die sich ein wenig abwendet. Die Dunkelhaarige macht ein angestrengt konzentriertes Gesicht dabei, mit zusammengedrückten Augenbrauen und leicht offenem Mund, und ihre lackierten Fingernägel stehen weit gespreizt ab.

4

Ein Bild von einem Mann vor einem Café. Er sitzt als Einziger draußen, vor sich hat er ein leeres Glas und einen Aschenbecher. Drinnen ist das Café voll und warm erleuchtet. Sein Gesicht ist dunkel, er zieht die Augenbrauen zusammen. Seine Jacke ist nicht ganz geschlossen, er trägt darin ein weißes Kätzchen, das den kleinen Kopf zwischen den Reißverschlüssen hervorstreckt.

3

Ein Bild von einem geparkten Auto. Es steht in einer Straße mit hohen Mäuern und alten, gepflegten Häusern. Ein Kupferdach wird erneuert und glänzt rosa in dem morgendlichen Licht. Das Auto hat ein ländliches Kennzeichen und es sind junge Männer darin, Knaben beinah. Einer schläft mit offenem Mund, ein anderer liegt quer und verzerrt auf der Rückbank, die Kapuze tief ins Gesicht gezogen. Der Dritte sitzt auf dem Beifahrersitz und zündet sich mit feierlicher Geste eine große Zigarre an.

2

Ein Bild vom nachmittäglichen Oktoberfest: ein breiter Weg zwischen den Buden, auf dem sich die Mengen drängen. Ein zarter Junge mit russisch ernstem Gesicht ist auf würdige Weise betrunken, er muss sich auf jeden Schritt konzentrieren aber ist mit einer erstaunlichen Strenge bei sich. Er trägt ein weißes Hemd und eine kurze graue Lederhose, hat eine Narbe auf der Wange und rote Striemen an den dünnen Beinen und um seinen Hals hängt ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift „Prinzessin“, in rosa.

1

Das Bild einer Frau mit wallendem blonden Haar. Das Haar ist sehr groß: das Verhältnis Haar zu Körper entspricht dem einer Barbie-Puppe. Es sieht stellenweise strohig aus und erweckt eine materielle Neugierde. Die Frau trägt ein absichtlich und dadurch geschickt Vorzüge offenbarendes zerrissenes T-Shirt und silberne hohe Turnschuhe. Sie tanzt mit ausholenden, überdeutlichen Bewegungen und reibt sich dabei an ihrem Tanzpartner. Er ist noch nicht ganz bereit für eine Frau dieser Art, er lächelt verlegen und hält ihr ein Bein hin an dem sie sich reiben kann während er mit einem Bekannten spricht.