Sprache für Gefühle finden

Manchmal schreibe ich morgens auf, wie ich mich fühle, notiere die Gefühle in mir, alle 32 Stück.

Dann stempel ich das Datum darauf und stecke sie in eine kleine Tüte.

new-language-backwaren.jpg Die Anregung auf dem Tütchen (in etwa „Finde eine neue Sprache, um deine Gefühle zu beschreiben und was du von ihnen in deinem Körper wahrnimmst“) stammt aus dem „The Art of Selfkeeping Zine“ des on being in your body Kollektivs

Siehe auch: Wie fühlt sich der Kapitalismus an?