Nützliche Kunst

Arte Útil

I am for an art that tells you the time of day, or where such and such a street is.“ – Claes OldenburgArte Útil heißt in etwa „nützliche Kunst“. Meine Definition davon ist: Nützliche Kunst ist jede Arbeit, die mit künstlerischen Mitteln angegangen wird und die positive gesellschaftliche Veränderung zum Ziel hat.

Nützliche Kunst ist sozial, nützliche Kunst ist antikapitalistisch.

Ich finde: Du musst auf deiner Kunst sitzen wie auf einem kleinen Pferd. Sie muss dich woanders hintragen.


Hier die Definition der Künstlerin Tania Bruguera, die diesen Begriff geprägt hat:

siehe www.arte-util.org

Arte Útil roughly translates into English as “useful art” but it goes further suggesting art as a tool or device. Arte Útil draws on artistic thinking to imagine, create and implement tactics that change how we act in society.

Whether through self-organised groups, individual initiatives or the rise of user generated content people are developing new methods and social formations to deal with issues that were once the domain of the state. Arte Útil case studies show how these initiatives are not isolated incidents, but part of a larger historical trajectory that is now shaping our contemporary world.

Arte Útil projects should:

  1. Propose new uses for art within society
  2. Use artistic thinking to challenge the field within which it operates
  3. Respond to current urgencies
  4. Operate on a 1:1 scale
  5. Replace authors with initiators and spectators with users
  6. Have practical, beneficial outcomes for its users
  7. Pursue sustainability
  8. Re-establish aesthetics as a system of transformation

use-the-country-itself.png Aus Toward a Lexicon of UsershipIn diesem Lexicon of Usership [PDF] von Stephen Wright finden sich viele wilde weitere Erklärungsansätze und Vergleiche mit aktuellen künstlerischen Herangehensweisen, von denen ich zu wenig weiß, um sie in der Tiefe begreifen zu können. Dennoch ist das Lexikon an vielen Stellen anregend und gibt Erklärungen und Hintergrund zu den obengenannten Punkten.


Was sind künstlerische Mittel?

Ausreichend Zeit für den Prozess und die Gärung und die Widersprüche und das Wachsen.

Sprache, die über eine rein funktionale Sprache hinaus geht.

It is art because it is the elaboration of a proposal that does not yet exist in the real world and because it is made with the hope and belief that something may be done better, even when the conditions for it to happen may not be there yet. (…) Art is to start practicing the future.“ – Tania BrugueraDie Bereitschaft, eine Utopie einzuüben.

Das Werten von Gefühlen als gleichberechtigt zur Logik.

Eine weiche Logik.

Einweben von und arbeiten mit Geschichte und Geschichten.

Menschenzentriertheit.


Beispiele für nützliche Kunst